Standort

Das Wettbewerbsgebiet befindet sich im Norden der Landeshauptstadt München (LHM) unmittelbar nördlich des Petuelrings, einem Teil des "Mittleren Rings".

Das BMW Werk München, das Werk 1, ist das Stammwerk des Unternehmens. Hier begann vor knapp 100 Jahren die Geschichte des bayerischen Fahrzeugbauers, der heute zur weltweiten Spitze der Anbieter von Premiumautomobilen gehört. Bis heute ist das Stammwerk ein zentrales Element im internationalen Verbund der Produktionsstandorte der BMW Group. Inzwischen liefen hier rund elf Millionen Premium-Automobile vom Band. Derzeit werden täglich ca. 800 Fahrzeuge produziert und sind ca. 8.400 Mitarbeitende aus mehr als 50 Nationen beschäftigt.

In direkter Nachbarschaft zum Stammwerk hat BMW, zeitgleich mit der Entstehung der Bauten der Olympiade 1972, hier auch seine Konzernzentrale entwickelt. Das Ensemble aus „Vierzylinder“ und BMW Museum wurden zu Wahrzeichen des Unternehmens und der Stadt. Mit der Errichtung der BMW Welt in den 2000er Jahren wurde das weltweit bekannte Ensemble um einen weiteren Baustein ergänzt. Insgesamt bildet der Standort das Herz der BMW Group und prägt die weltweite Wahrnehmung des Unternehmens.

Aufgabenstellung

Ziel des Wettbewerbs ist ein interdisziplinär erstelltes Masterplankonzept, der im Nachgang zum Wettbewerb in intensiver Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen von BMW, aber auch der Verwaltung der LHM und unter die Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger und der Mitarbeitenden von BMW zu einem Masterplan ausgearbeitet werden soll.

Mit dem Masterplan soll der Rahmen für die mittel- und langfristige Entwicklung der Bebauungsstruktur und Logistikstruktur definiert werden, die das Gesamtbild des Standorts und der Produktionsprozesse prägen werden. Der Masterplan soll die Strukturen für attraktive Arbeitsplätze weiterentwickeln und Gültigkeit für eine flexible Umsetzung haben. Zudem sind die Grundlagen gemäß eines Verkehrsgutachtens für einen effektiven Anschluss an das umgebende Verkehrsnetz und gegebenenfalls dessen Weiterentwicklung zu planen.

Daneben wird mit dem Wettbewerb ein Entwurfsansatz für die Gestaltung eines Neubaus im Zentrum des Werks („Zentralgebäude“) gesucht, der u.a. die zentrale gastronomische Einrichtung und Büros für Mitarbeitereinrichtungen beinhalten soll.

Lageplan und Luftbild